Sit-Ups seitlich trainieren | 200 Sit-Ups

Sit-Ups seitlich


Beim Bauchmuskeltraining sollte man nicht nur die geraden Bauchmuskeln trainieren. Zur Stärkung und Definition der seitlich verlaufenden Bauchmuskeln bieten sich Sit-Ups seitlich an. Werden die seitlichen Bauchmuskeln nicht mittrainiert, kann es zu muskulären Dysbalancen kommen.

Bei der Ausführung des Sit-Ups seitlich gelten die gängigen Regeln wie für die geraden Bauchmuskeln. So sind während der Durchführung ein Hohlkreuz unbedingt zu vermeiden, zudem sollte man immer sehr langsam trainieren, sonst wird die Effektivität durch den vielen Schwung und den Beineinsatz gemindert. Und natürlich ziehen auch bei den Sit-Ups seitlich die Arme bzw. Hände niemals den Kopf.

Bei der Ausführung von seitlichen Sit-Ups kann zwischen verschiedenen Variationen gewählt werden. Am besten ist, wenn die unterschiedlichen Übungsformen regelmäßig gewechselt werden, damit sich der Körper nicht an die immer gleiche Bewegung gewöhnt. Daher gilt – wie generell im Krafttraining – Abwechslung ist Trumpf. Doch wie kann der Sit-Ups seitlich ausgeführt werden?

Die Beine werden in der Rückenlage gebeugt und zu einer Seite abgelegt. Die Hände befinden sich wahlweise an den Schläfen oder verschränkt vor der Brust. Im Folgenden wird der Kopf und Nacken allein durch die Muskelkraft der seitlichen Bauchmuskeln nach langsam oben geführt. Ein leichtes Anheben reicht schon, um einen Trainingseffekt zu erzielen. Doch da es bei dieser Variation des Sit-Ups seitlich zu einer Rotation in der Lendenwirbelsäule kommt, sollten Menschen mit Rückenproblemen auf andere Übungen zurückgreifen.

Bei einer weiteren Variante können die Beine verstärkt in die Bewegung integriert werden, anstatt sie fixiert am Boden zu lassen. Hierfür legt man sich auf die Seite. Der untere Arm liegt zur Stabilisierung auf dem Boden, der oberen befindet sich hinter der Schläfe. Bei der Durchführung werden gleichzeitig die Beine und Schulter (bzw. Oberkörper) langsam angehoben. Auch bei dieser Form des Sit-Ups seitlich ist auf einen langsamen Ablauf sowie geringen Bewegungsumfang zu achten.

Bei einer anderen Übung zur gezielten Stärkung der seitlichen Bauchmuskeln werden klassische Sit-Ups durchgeführt, bloß mit einem entscheidenden Unterschied. Der Oberkörper wird nicht gerade, sondern seitlich nach links und recht angehoben oder wieder gesenkt. Diese Sit-Ups seitlich können nach links und rechts im Wechsel oder satzweise immer nur links und dann rechts gemacht werden.